Unsere E-Government Jury steht fest!

Wir freuen uns sehr darüber, euch endlich unsere Jury-Mitglieder für die Kategorie E-Government beim unserem Smart Country Startup Award vorzustellen! Der Award für Startups mit herausragenden Lösungen in den Bereichen Smart City und E-Government wird dieses Jahr erstmals im Rahmen der Smart Country Convention am 21. November ab 17 Uhr im CityCube Berlin verliehen.

Für die Kategorie E-Government haben wir uns vier spannende Jury-Mitglieder ausgesucht, die beruflich selbst mit dem Bereich E-Government zu tun haben und deshalb als Experten für den Bereich gelten. Zusammen werden sie entscheiden, welches der drei Startups CommneX, Nect und JobKraftwerk die innovativste und spannendste Lösung für die Verwaltung der Zukunft hat.

 

Smentek

READ MORE

Sechs Startups pitchen um den Smart Country Startup Award

Welches Startup hat die innovativsten Ideen und Lösungen im Bereich Smart City und E-Government? Am 21. November wird diese Frage beantwortet. Dann wird erstmals der Smart Country Startup Award auf der Smart Country Convention in Berlin (20.-22. November) verliehen. Nun stehen die sechs Finalisten fest, die vor einer Expertenjury und einem großen Fachpublikum um ein Preisgeld von 5.000 Euro pro Kategorie pitchen werden. Zudem erhalten sie eine kostenfreie Get Started Mitgliedschaft sowie die Möglichkeit, ein breites Netzwerk an etablierten Unternehmen, Investoren und Kontakten aus dem Public Sector kennenzulernen.

READ MORE

Startups glauben an Durchbruch der Blockchain-Technologie

Ob Kryptowährungen, sichere Lieferketten oder Smart Contracts: Im Hintergrund wird immer die Blockchain-Technologie eingesetzt. Künftig könnte es deutlich mehr Anwendungen geben. Denn aktuell nutzen nur 6 Prozent der Startups hierzulande die Blockchain-Technologie. Aber jedes Vierte (27 Prozent) plant und diskutiert derzeit den Einsatz. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 300 deutschen Startups.

READ MORE

Mit dem eigenen Startup die Welt retten

Morgens im Büro, wenn man zum x-ten Mal denkt, die Arbeit könnte man doch auch einfacher erledigen. Oder abends in der Kneipe, wenn man mit Freunden überlegt, was der Welt noch fehlt. Viele Startups werden so auf den Weg gebracht, weil es für ein Problem noch keine Lösung gibt. Mehr als jeder dritte Gründer (70 Prozent) sagt, Motiv für seine Gründung sei die Idee für ein Produkt oder eine Dienstleistung gewesen, die er einfach gerne selbst in die Tat umsetzen wollte.

READ MORE

Zwei von drei Startups wollen nicht in die Höhle der Löwen

Wenn morgen die nächste Staffel der TV-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ startet, werden wieder Millionen Fernsehzuschauer dabei sein und mitfiebern. Welcher Gründer kann die Jury überzeugen, wer kann sich über ein Investment freuen? Startups selbst sind da deutlich reservierter: Zwei von drei (65 Prozent) würden auf keinen Fall bei einer solchen Fernsehshow mitmachen, nur gut jeder Vierte (28 Prozent) kann sich eine Teilnahme vorstellen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 300 deutschen Startups.

READ MORE